European Opera Rarities

Die gemeinnützige Unternehmergesellschaft European Opera Rarities (EOR) mit Sitz in Berlin-Charlottenburg wurde im Oktober 2010 vom Opernregisseur Axel Kresin und dem Dirigenten Martin Fischer-Dieskau gegründet.

Ziel des Berliner Unternehmens ist die Wiederaufführung und Erforschung besonderer, zu Unrecht vergessener Opern aus dem reichen Fundus der europäischen Musikgeschichte. Europas Geschichte, ihre Verwerfungen und Utopien, ist auch Thema einiger dieser Werke. Sie werden an Orten aufgeführt, in denen sich das Schicksal Europas in sinnfälliger Weise spiegelt.

Teplice war 1813 das Hauptquartier der alliierten Monarchen von Österreich, Preußen und Russland, die hier ihr Bündnis gegen Napoleon schlossen. Im darauffolgenden halben Jahrhundert war Teplice immer wieder Ort der Begegnung und des politischen Austauschs der gekrönten Häupter Europas.

Poznan, die historische Hauptstadt Polens, fiel nach der zweiten polnischen Teilung an Preußen. Von 1807 bis 1815 zunächst Bestandteil des pronapoleonischen Herzogtums Warschau wurde Poznan nach dem Wiener Kongreß wieder Preußen zugeschlagen. Erst nach dem Großpolnischen Aufstand sollte Poznan im Rahmen des Versailler Vertrages wieder dem restaurierten polnischen Staat angegliedert werden, bevor es im Zweiten Weltkrieg abermals von Deutschen besetzt wurde.

Rovereto liegt im Trentino, das im Mittelalter dem Herzogtum Bayern unterstellt wurde. Das Trentino war neben Chiavenna und kurzzeitig Aquileia der einzige Teil Italiens, der formell in das Heilige Römische Reich eingegliedert wurde. Nach der Gründung eines unabhängigen Territorialstaates eroberte das Haus Habsburg im Jahre 1518 die Welschen Confinen, also u.a. Rovereto, bevor das Trentino nach dem Wiener Kongreß an Tirol angegliedert wurde. Erst am Ende des ersten Weltkrieges fiel Rovereto an das Königreich Italien.

European Opera Rarities möchte das Verständnis zwischen den sechs europäischen Ländern Deutschland, Österreich, Italien, Polen, Slowakei und Tschechien weiter vertiefen. Neben renommierten Sängerpersönlichkeiten möchte EOR jungen, internationalen Gesangstalenten ein Podium im Herzen Europas bieten.